Ernst-Reuter-Schule, Karlsruhe

Crossmedial und erstklassig!

Erster Preis im Wettbewerb "Medien machen" Preis der Stiftung MKFS für die Ernschtle-Redaktion

Medien machen – dazu hatte die Stiftung MKFS auch in diesem Jahr wieder Schulen, Arbeitsgemeinschaften und andere Bildungsinstitutionen aufgerufen. Wie spannend, interessant und lohnend die kreative Mediengestaltung sein kann, haben die vielen Einreichungen, die die Jury auch in diesem Jahr in begeisterter Arbeit gesichtet hat, unter Beweis gestellt. An den mehr als 100 Einreichungen waren über 2000 Schülerinnen und Schüler beteiligt – ausgewählt hat die Jury sieben Projekte in unterschiedlichen Alterskategorien, welche im feierlichem Rahmen am 24.11. in der Popakademie in Mannheim ausgezeichnet wurden.

 

Die Siegerbeiträge zeigen: Kinder und Jugendliche können viel mehr, als Medien einfach nur konsumieren. Sie sind in der Lage, die modernen Techniken kompetent und kreativ zu nutzen und eine eigene Aussage visuell ansprechend zu präsentieren.

 

Den ersten Platz in der Kategorie "Maxi" hat unsere Schülerzeitungsredaktion für die crossmediale Ausrichtung des "Ernschtle" erhalten. Man kann nicht nur im schicken Printprodukt schmökern, sondern auch über QR Codes auf den eigenen YouTube Kanal gelangen, wo man sich dann interessante Hintergrundvideos anschauen kann. Diese findet man auch auf dem Ernschtle-Blog, der zudem die Möglichkeit bietet, immer aktuell auf das Geschehen rund um die Schule oder von der großen weiten Welt zu berichten.

 

Neben der hohen Auszeichnung erhielt die Redaktion auch 800 € Preisgeld.

 

An der Preisverleihung teilgenommen haben die Redakteure Aron Kutterer, Novelee Fürst, Lenny Khair und Lehrerin Frau Mehlis. Toll, dass mit Phillip Schlager auch der ehemalige Chefredakteur teilnehmen durfte. Dieser leistet mittlerweile sein FSJ und hatte sich für die Auszeichnung extra einen Tag Urlaub genommen.