Ernst-Reuter-Schule, Karlsruhe

CO2 Ampeln für die Ernst Reuter Schule

Eine Kooperation der Ernst Reuter Schule mit dem FabLab und der Corona-Hilfe Karlsruhe

CO2 Ampel
Technikunterricht

 

An der ERS werden demnächst CO2-Ampeln eingeführt, doch wie funktionieren diese und welche Vorteile bringt das?

 

Die Grundfunktion der CO2- Ampeln besteht darin, dass sie den gemessenen CO2-Wert in grün, orange oder rot angibt. So kann man sehen, wann gelüftet werden sollte (orange) oder wann gelüftet werden muss (rot).  Während der Corona Pandemie hat die CO2 Ampel so viele mögliche Anwendungen, wie zum Beispiel in Büros, Schulen oder anderen öffentlichen Einrichtungen. So kann die Gefahr durch Corona (Aerosole) verringert werden. Das Gerät verfügt über ein Messgerät das den CO2 Gehalt in ppm in der Luft misst. Ppm ist eine Einheit die Partikel pro Millionen in der Luft misst. Wenn man an der normalen Luft ist, hat man in Deutschland eine CO2 Belastung von 450 ppm, das wäre bei der CO2 Ampel die Farbe Grün. Als Vergleich, wenn man ausatmet ist in der ausgeatmeten Luft ungefähr das Hundertfache des CO2 Wertes. Das würde im Farbenspektrum einer Ampel dem roten Wert entsprechen. Die Farbe Orange wird ungefähr ab einem Grenzwert von 1000 ppm angezeigt. Auch von Experten wird die Nutzung von CO2 Ampeln während Corona dringend an Schulen empfohlen. Eigentlich sollte jede Schule über mehrere Ampeln verfügen und diese in den Räumen verteilt haben.

 

Die Ernst-Reuter-Schule hat zu diesem Zweck nun eine Kooperation mit dem FabLab Karlsruhe e.V. und der Corona-Hilfe Karlsruhe angestrebt, da diese Einrichtung während Corona CO2 Ampeln herstellt. Auch kann die CO2 Ampel auf Wunsch die genauen CO2 Werte protokollieren. Wir finden das eine super Sache und bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Nils Roßmann vom FabLab, der uns drei Ampeln gespendet hat. Darüberhinaus bekommen wir über ihn nun Bausätze, mit denen wir in den nächsten Wochen dann mit Herrn Yalcin selbst Ampeln im Technikunterricht bauen werden. Finanziell unterstützt werden wir dabei vom Förderverein unserer Schule. Vielen Dank dafür.

 

(Gideon Schindel / Ernschtle)

 

Mehr Infos gibt es hier: https://coronahilfe-karlsruhe.de