Ernst-Reuter-Schule, Karlsruhe

Ernschtle erneut ausgezeichnet

Beim vom Kultusministerium veranstalteten Schülerzeitungswettbewerb des Landes Baden-Württemberg konnte die Ernschtle-Redaktion erneut einen ersten und zweiten Platz für den Online Blog und die Schülerzeitung gewinnen.

Preisverleihung
Zweiter Platz

 

(von Inci Lenz, LG 8b und neue Schülerzeitungsredakteurin)

 

Zusammen mit meinen besten Freundinnen Hira und Laura, die auch beide neu im Ernschtle sind, durften wir an der Preisverleihung zur besten Schülerzeitung in Deutschland teilnehmen. Voller Freude und Hoffnung gingen wir ins Meeting, das wegen Corona nur online stattfinden konnte. Dort wurden alle erstmal von Staatsektretär Volker Schebesta und Leuten vom Radiosender DAS DING begrüßt. Nach einer kurzen Rede zur Bedeutung und Geschichte des Wettbewerbs konnte es mit dem Preis für den besten Online Blog losgehen.

 

Wir waren alle furchtbar gespannt und haben kräftig die Daumen gedrückt. Und dann plötzlich erschien unser Blog auf dem Bildschirm erschien: Der Erste Platz geht an das Ernschtle! Gelobt wurde vor allem die Themenvielfalt und die vielen kritischen aktuellen Berichte. Dass wir crossmedial erscheinen kam wohl auch gut an. Natürlich haben wir uns riesig gefreut über so viel Lob. Relativ entspannt gingen wir dann in die zweite Auszeichnung. Zuerst wurden alle dritten Plätze genannt, da war das Ernschtle nicht dabei. Gleich darauf wurden die zweiten Plätze bekanntgegeben. Erst die Grundschulen, danach die Gemeinschafts- und Realschulen. Und wieder wurden wir eingeblendet, genauer gesagt das Cover unserer letzten Ausgabe. Die Freude fiel nun etwas kleiner aus, denn schließlich hätten wir auch hier gerne den ersten Platz belegt. Wir wurden noch kurz interviewt und Herr Goerke meinte, dass man nicht immer Erster werden kann und da hat er wohl recht. Dazu gewannen wir noch den DAS DING Sonderpreis und dürfen im April an einem Workshop des Senders teilnehmen.

 

Für uns war es eine schöne Erfahrung an so einer Preisverleihung dabei gewesen sein zu können - auch wenn der Preis ja eigentlich an die alte Redaktion geht. Da war unter anderem auch noch mein Bruder Esat als Redakteur dabei. Der hat sich auch sehr gefreut, als ich ihm davon erzählt habe. Mit der Auszeichnung sind wir nun auch wieder für den Bundeswettbewerb nominiert. Es wäre toll, wenn wir da wieder was reißen können.